Geschwister Laschinger
und
Ampertaler Kirtamusi

45 JAHRE AMPERTALER KIRTAMUSI UND GESCHWISTER LASCHINGER

Wir haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen um a bissl Rückschau zu halten und so finden sie im Folgenden einige, wie wir denken, interessante Beiträge und Antworten auf Vieles, was Sie vielleicht schon immer mal wissen wollten.

ZU DEN AUFTRITTEN IM LAUF DER ZEIT ..

Darüber, wie viele Auftritte wir in den 45 Jahren hatten, haben wir leider nie Buch geführt.

Erst aus den letzten 25 Jahren gibt es Aufzeichnungen und daraus können wir auch für die Vorjahre schließen, dass wir jährlich etwa 40 bis 45 Veranstaltungen musikalisch umrahmt haben - das wären dann, grob geschätzt und für uns eigentlich unglaublich – seit 1975 etwa 2000 Auftritte!

ZU WELCHEN ANLÄSSEN KONNTE UND KANN MAN UNS HÖREN!

Die Kirtamusi tritt in verschiedenen Besetzungen überall dort auf, wo a zünftige boarische Musi gefragt ist.

Zu nennen wären z. B. Wirtshaus- und Biergartenmusi, Volkstänze, Hochzeiten, Betriebsfeste, Familienfeiern, Vereinsjubiläen, Starkbier- und Weinfeste, Unterhaltung im Bierzelt, Maibaumfeiern, Frühschoppenkonzerte, Sänger- und Musikantentreffen, Hoagartn, Gstanzlsängertreffen, Richtfeste und Einweihungsfeiern und selbstverständlich auch Benefizveranstaltungen für verschiedene caritative Organisationen und Einrichtungen.

Auch die Gestaltung von Festgottesdiensten, Adventsingen und die Umrahmung von Firmen- und Vereinsweihnachtsfeiern, Auftritte bei Christkindlmärkten und vieles mehr zählen zu unserem „musikantendasein“ 😉.

nicht zu vergessen sind unsere häufigen Auftritte im Münchner Hofbräuhaus und auf der Oidn Wiesn beim Oktoberfest und natürlich auch die Veranstaltungen mit unseren eigenen Bühnenprogrammen „Griabig beinand“, „Nix gwiss woaß ma net“ und „Was hätt’ns denn gern“.

Häufig sind bei den o. gen. Auftritten auch die Geschwister Laschinger mit von der Partie. Aber natürlich treten wir nicht immer „geballt“ auf, sondern es kommt immer auf den jeweiligen Anlass bzw. die Wünsche des Veranstalters an.

IN FOLGENDEN REGIONEN WAREN WIR SCHON UNTERWEGS!

Unser musikalisches „Schwergewicht“ liegt im ober- und niederbayerischen Raum.

Ich würd mal sagen, dass uns von der Holledau bis Burghausen, vom Chiemgau bis zum Ammersee, von Berchtesgaden bis Passau, vom Tegernsee bis zum Allgäu, von Ingolstadt bis hinein in den tiefsten Bayerischen Wald, die Gegend eher unbekannt ist, wir aber dort ziemlich viele Wirtshäuser von innen kennen.

Um allen falschen Schlüssen zuvorzukommen:

Das dies nur aus musikalischen Gründen der Fall ist, versteht sich doch von selbst ;-)!!!

Aber auch außerhalb Altbayerns haben wir unseren musikalischen Fußabdruck hinterlassen - z. B. in Sachsen und Thüringen, in Franken, Schwaben und der Oberpfalz, Oberösterreich, der Steiermark, im Innviertel, Tirol und im Salzburger Land und auch in Südtirol waren wir zu Gast.

Auch die Hauptstädte Bonn und Berlin haben wir besucht, oder soll ich besser sagen heimgesucht.

Bei einigen dieser überregionalen Auftritte waren wir sogar als offizielle musikalische „Kulturbotschafter“ für den Landkreis Freising unterwegs.

Wir können nicht wie viele andere Gruppen mit Auftritten im fernen Ausland aufwarten – Ganz einfach, weil mir dahoam vui gnua zum doa haben.

Allerdings können wir durch unsere zahlreichen Auftritte im Münchner Hofbräuhaus mit Fug und Recht behaupten, dass uns die halbe Welt schon gehört hat und wir weltweit freundlich von zahllosen Fotos und Selfies grinsen.

AUCH PREISE UND EHRUNGEN HABEN WIR ERHALTEN!

1990 wurde Hans für seine Verdienste um die heimische Volksmusik der Kulturpreis des Landkreises Freising verliehen -
2006 haben sowohl die Geschwister Laschinger, wie auch die Ampertaler Kirtamusi den Oberbayerischen Kulturpreis erhalten.

2008 bekamen wir den begehrten Volksmusikpreis „Traunsteiner Lindl“.

2017 wurde der Zwiefache als Weltkulturerbe anerkannt. Deshalb hat der Bezirk Niederbayern im Rahmen der Aktion Zwiefach feiern den Wettbewerb „Neue Zwiefachentexte“ durchgeführt.

Mit unserem neuen Text von der „Weltroas“, gesungen auf die Melodie des altbekannten Seemüller-Zwiefachen, konnten wir den 3. Platzbelegen.

Und 2018 wurden wir als Zweitplatzierte beim Wettbewerb um den Internationalen Volksmusikpreis ausgezeichnet.

ES GIBT AUCH RUNDFUNK- UND FERNSEHAUFTRITTE

Für den Bayerischen Rundfunk und das Bayerische Fernsehen standen wir mehrmals im Studio und bei Liveveranstaltungen vor dem Mikrofon und der Kamera, ebenso für den ORF, TV Weiß-Blau, und Servus TV.

Allerdings warten wir immer noch auf den ganz großen Durchbruch ;-)!

Im Münchner Funkhaus Wurden bereits 1977 die ersten Aufnahmen für das BR-Archiv produziert. Im Lauf der Zeit kamen dann viele weitere Aufnamen dazu und es wurden ca. 80 Liader und Stückl aufgezeichnet.

Zwischen 1993 und 2015 haben wir in Eigenregie 7 CDs produziert.

 

ZU UNSEREN STÜCKLN UND LIADERN ..

Das Repertoire der Ampertaler Kirtamusi umfaßt ca. 300 Titel, von denen Hans etwa 270 Stückl selbst arrangiert oder komponiert hat.

Das sind Landler, Walzer, Schottisch, Polkas, Galopp, Märsche, Figurentänze  und Zwiefache.

2015 ist beim Edelmann-Verlag eine 10 Titel umfassende Notenausgabe für kleine Blasmusik mit von Hans arrangierten Stückln der Ampertaler Kirtamusi erschienen.

Das Repertoire der Geschwister Laschinger ist mit ca. 100 Liedern, gesungenen Zwiefachen und mindestens ebenso vielen Gstanzln, sehr umfangreich. Die Lieder stammen zum Teil aus der Hallertau oder dem niederbayrischen Raum aber auch aus Oberbayern.
Dazu gehören auch geistliche Volkslieder und weihnachtliche Weisen.

Unser „Markenzeichen“ waren und sind aber schon immer lustige Couplets und freche Gstanzl. In den letzten Jahren singen wir vorwiegend eigene „selbstgestrickte“ Lieder, die meist aus meiner Feder stammen und Themen „mitten aus dem Leben“ behandeln.
Zugegeben, es is nimma so leicht wia vor 45 Jahren, neue Liader und Texte zu lernen und sich vor allem auch zu merken. Leider ist es uns auch schon passiert, dass jemand ein bestimmtes Lied, das wir schon jahrelang nicht mehr gesungen hatten, von uns hören wollte.

Dann wissma alle drei wia auf Kommando ums Sterbn den Text nimma oder no schlimmer, es fällt uns die Melodie nicht mehr ein.
Ein in diesem Fall gern vom Hans zitierter Hinweis an das Publikum lautet: 

“Iatz is da Reahm owegfalln“!

 

EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT!

Bis iatz haben wir immmer no Freude am musispuin und singa und san selber gspannt, was uns an Liadern und Stückln no so ei’falln wird.

Für das Jahr 2022 haben wir bereits 2 feste Engagements und dann - um es mit einem großen Fußballstar zu sagen

„schau ma moi, dann sehgn ma’s scho‘“!

011    Eine Gesangsgruppe mit vielen Facetten

 

Seit 40 Jahren singen Hans Laschinger, Renate Thanner und Brigitte Geisenhofer zusammen als die Gesangsgruppe „Geschwister Laschinger.

Ihre Vielseitigkeit stellen sie mal als gemischtes Duo oder Dreigsang, mal als Frauenzwoagsang oder auch als Solisten unter Beweis.

In letzter Zeit lassen sie sich vor allem mit ihren „selbstgestrickten“, mit viel Witz und Humor gespickten Liedern, in denen das Trio Einblick in seine ureigenste Sicht zu meist alltäglichen Themen, gewährt, hören.

Aber auch das traditionelle Liedgut ihrer Hallertauer Heimat haben sie, ebenso wie zahlreiche lustige Couplets, in ihrem schier unerschöpflichen Repertoire.

Gstanzl, in denen so Manches was man gerne loswerden möchte, musikalisch „hi’griebn“ wird, versteht das Trio wie kaum eine andere Gruppe, zum Besten zu geben.

Kein geringerer als Wastl Fanderl sagte einmal über die Geschwister Laschinger:

„Es gibt noch Farben in unserer Volksmusik“!

Weiterlesen...

0119

         Urig - Pfiffig - Unverfälscht

 

Mit pfiffigem Spielwitz und grenzenloser Musizierlaune spielen die 7 Vollblutmusikanten um Hans Laschinger mit 2 Trompeten, Es- und B-Klarinette, Bariton, Tuba und Akkordeon überall dort auf, wo „a zünftige boarische Musi“ gefragt ist.

Im Wirtshaus, im Biergarten, bei Betriebs- oder Familien festen, zu Volkstänzen, aber auch häufig im Münchner Hofbräuhaus und auch auf der "Oidn Wiesn" beim Münchner Oktoberfest, lassen sie sich hören.

Raffiniert und facettenreich hat Laschinger etwa 200 Landler, Schottisch, Märsche, Polkas, Galopp und Figurentänze arrangiert und auch komponiert.

Vor allem aber sind es immer wieder die perfekt vorgetragenen Zwiefachen, bei denen das Publikum sofort spürt, dass ohne Zweifel "Hallertauer Blut" in den Adern der Musikanten fließt.

 

Weiterlesen...

Ampertaler Kirtamusi – urig – pfiffig -unverfälscht!

Die Ampertaler Kirtamusi tritt in voller Besetzung mit 2 Trompeten/Flügelhörnern, 2 Klarinetten (Es/B), Bariton, Tuba und Akkordeon auf.
Natürlich ist es möglich, dass wir z. B. bei kleineren Familienfesten oder Vereinsfeiern auch in kleiner Formation aufspielen.

Hierfür ist eine 5er—Besetzung mit Trompete, Klarinette, Bariton, Tuba und Akkordeon eine beliebte Variante, da in dieser Formation  auchdie  „Geschwister laschinger“ integriert sind und mit ein paar Gsangln aufwarten können.
Denkbar ist auch eine Formation aus 3 Musikanten mit unterschiedlichen Besetzungsvarianten.

Bitte fragen Sie bei uns an und wir werden ganz bestimmt die richtige Besetzung und vor allem den „richtigen Ton“ für Ihr geplantes Fest finden.

akm bt a om

Geschwister Laschinger – Eine Gesangsgruppe mit vielen Facetten

Wir haben zahlreiche überlieferte Lieder und Zwiefache, vor allem aus der Hallertau und dem niederbayrischen Raum in unserem Repertoire.

Vor allem aber sind Couplets, Gstanzl und zeitgemäße Liader, die „mitten aus dem Leben“ kommen und von „Gott und der Welt“ erzählen, unser Markenzeichen. Wir begleiten uns selbst mit verschiedenen Instrumenten, z. B. Akkordeon, Gitarre, Zither oder Steirische.

Bei unseren Konzerten oder bei Sänger- und Musikantentreffen lassen sich zu unserem Gsang die Kirtamusikanten mit raffinierten Arrangements zu den Liedern hören. Auch die Gesangsgruppe Geschwister Laschinger tritt in verschiedenen Formationen auf.

Wir, Gitte, Hans und Renate, sind der klassische gemmischte „Standart-Dreigsang“, lassen uns aber auch mal als gemischtes Duo hören. Unsere „selbstgstrickten“ geben wir, Hans oder Renate, auch mal als Solisten zum Besten. Eine sehr beliebte Formation ist aber auch unser Frauenzwoagsang mit Gitte und Renate.

Gern kommen wir z. B. als „Überraschung“ mit einem Standerl zu Geburtstags- oder anderen Familienfesten.

Bitte fragen Sie bei uns an und machen Sie Ihren Freunden oder Bekannten ein unvergessliches „musikalisches Überraschungsgeschenk“!

GL a WF

Kontakt:
Renate Thanner
Tel. 08726/969677  
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser breit gefächertes Repertoire umfaßt etwa 300 Stückl mit Landlern, Schottisch, Walzer, Polka und Märschen.

Außerdem eine große Anzahl an Figurentänzen und Zwiefachen.

Unsere neue CD